Los geht's ans Packen!

Heute ging es in die Stadt zum Fahrrad Händler meines Vertrauens (Zweirad Meister - siehe Sponsoren), um mein Fahrrad transportsicher einzupacken. Aber erstmal hat sich das Rätsel um das Schlackern im Lenker geklärt: Ich muss anders packen! Das fällt dann wohl in die Kategorie Anfängerfehler! Der Schwerpunkt des Gepäcks liegt zu hoch, sodass der Lenker bei langsamer Fahrt schlackert. Okay, das ist zu lösen!  


Mein Fahrrad ist nun in einem riesigen Karton. Das Vorderrad wurde abmontiert, ebenso die Pedale, der Lenker wurde quer gestellt. Rundherum soll Luftpolsterfolie den nötigen Schutz liefern. Ich hoffe sehr, dass mein Fahrrad heil in Miami angekommen wird! Ich habe nicht immer das größte Vertrauen in die Fluggesellschaften, bislang jedoch nie negative Erfahrungen gemacht. (Nachtrag: Ich bin mit Eurowings geflogen und das Fahrrad ist unbeschadet angekommen!)


Da das Fahrrad so wie es ist unmöglich in ein normales Auto passt, hat mich mein Stiefpapa mit seinem Bulli abgeholt. Der riesige Karton passte unmöglich in ein normales Auto. Morgen früh fährt mich dann mein herzallerliebster (Ex-)Nachbar Steffen (vom Eventservice Oberberg - siehe Sponsoren) mit seinem Sprinter zum Flughafen. 


Bevor ich mich von den Jungs von Zweirad Meister verabschiedet habe, haben sie mich noch mit einem Schlüsselanhänger und einem Radtrikot versorgt! An dieser Stelle nochmal ein riesiges Dankeschön für die mega Unterstützung bei der Vorbereitung auf meinen Trip durch Amerika! Ihr seid einfach die Größten!! Ich muss dazu sagen, dass ich am Anfang meiner Planung bei diversen Fahrrad Händlern war, mich aber bei den Jungs vom Zweirad Meister sofort bestens aufgehoben gefühlt habe! Dies war auch meine letzte Anlaufstelle, bevor ich mich dazu entschieden habe, mich auf deren Beratung und Know How zu verlassen!



Jetzt steht noch eine Sache auf die Plan, bevor es morgen los geht: Packen! So sehr ich es liebe zu reisen, so sehr hasse ich es zu packen! So wie ich mich kenne wird es wieder die ganze Nacht in Anspruch nehmen. Und dabei muss ich lediglich umpacken, da ja bereits alles in meinen Ortlieb Taschen verstaut ist. 


Los geht's! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0